Tolle Weihnachtsgeschenke, natürlich aus Tirol

Alle Jahre wieder: mein Appell, gute und seriöse Produkte aus Tirol und in Tirol zu kaufen. Ich nenne Ross und Wagen. Und mache auch Vorschläge für wahrhaft exklusive Geschenke.

Weiterlesen „Tolle Weihnachtsgeschenke, natürlich aus Tirol“

Ein Museum für Gotik-Fans: Das Augustinermuseum in Rattenberg

Rattenberg ist für mich immer einen Besuch wert. Ich liebe die mittelalterliche Stimmung in den engen Gassen, die wunderschönen Renaissance-Häuser, die gotischen Erker. Und seit kurzem auch ein Museum, das man so in einer Kleinstadt à la Rattenberg kaum erwartet: das Augustinermuseum.

Weiterlesen „Ein Museum für Gotik-Fans: Das Augustinermuseum in Rattenberg“

Die Höllentore von Bad Häring

Dass eine Gemeinde im Tiroler Unterland seit Jahrhunderten quasi über eine ‚Fußbodenheizung’ verfügt war mir bis vor kurzem neu. Denn ein Höllenfeuer soll unter dem Ort schwelen! Da ist ein Lokalaugenschein fällig.

Weiterlesen „Die Höllentore von Bad Häring“

Gmail kann auch ein Kraftplatz sein

Wer in Tirol Kraftplätze sucht, sollte sich an abgelegenen Kirchen und Kapellen orientieren. Heute stelle ich die Gmail-Kapelle und die Einsiedelei ob St. Johann (natürlich in Tirol) vor.

Weiterlesen „Gmail kann auch ein Kraftplatz sein“

Die Milchbuben aus Penningdörfl

Hoch über Hopfgarten sind zwei „Milchbuben“ drauf und dran, die Käsewelt aufzurollen und ihren Wohnort Penningdörfl in die Käse-Gourmetlandkarten einzutragen. Die BIO-Camembert-Kreationen der  Senkrechtstarter aus dem Tiroler Unterland gehören bereits jetzt zu jenen außergewöhnlichen Geschmackserlebnissen, die man sich keinesfalls  entgehen lassen darf.

Weiterlesen „Die Milchbuben aus Penningdörfl“

Die schönsten Winkel Tirols – ein ideales Ostergeschenk

Ich mach jetzt einmal Werbung in eigener Sache: Mein erstes Buch ist erschienen. Es zeigt Tirol von seinen schönsten Seiten. 

Weiterlesen „Die schönsten Winkel Tirols – ein ideales Ostergeschenk“

Das Christkind wohnt in Brixlegg

Früher hat man Kindern erzählt, man ginge „das Christkind stören“, wenn man auf Geschenks-Einkaufstour ging. Wo es damals wohnte, war im Gegensatz zu heute lange nicht bekannt. Nun hat es einen festen Wohnsitz.

Weiterlesen „Das Christkind wohnt in Brixlegg“