Ein Requiem für unsere Gletscher

‚Alpengletscher. Eine Hommage‘. Ein Prachtband des Tyrolia-Verlages, der in der Bibliothek von Berg- und Naturfreunden keinesfalls fehlen sollte. 

Weiterlesen

Cranachs Millionengemälde im Rucksack gerettet

Schon einmal von Gries im Sulztal gehört? Selbst in Tirol ist dieser kleine Ort in einem Nebental des Ötztales kaum bekannt. Vor 75 Jahren wurde hier unter strengster Geheimhaltung eines der großen Meisterwerke der deutschen Gotik versteckt: Lucas Cranachs Gnadenbild ‚Maria hilf‘.

Weiterlesen

Wie die „Inglorious Basterds“ Innsbruck retteten

In diesen Tagen jährt sich eine heldenhafte Aktion. Drei Männer retteten Innsbruck vor der Zerstörung in den letzten Kriegstagen. Und verhinderten damit ein letztes Gemetzel der Nazimörder und damit den Tod vieler Menschen in den letzten Kriegstagen. Die ‚Operation Greenup‘ war die erfolgreichste US-amerikanische Aktion hinter feindlichen Linien. Sie machte drei Männer zu wahren Helden des Kriegsendes in Tirol.

Weiterlesen

Mystische Bergspitzen

Wir alle kennen makellos ‚dreieckige‘ Bergspitzen. Ich behaupte: die Schönsten unter ihnen waren für prähistorische Religionen und Kulte von ganz besonderer Bedeutung.

Weiterlesen

Alpine Sehnsuchtsziele

Sie ist eine der besten und – logo – bekanntesten österreichischen Bloggerinnen. Sie liebt die Alpen, Tirol und vor allem Innsbruck. Nun hat Lea Hajner ihr erstes Buch veröffentlicht: „Ein Date mit dem Berg“. Ein analoges Handbuch für Menschen, deren Lebensgefühl sich aus einer Mischung aus Genuss, sportlicher Betätigung und der Liebe zu den Bergen zusammen setzt. Dass Tirol darin eine Hauptrolle spielt ist für die gebürtige Wienerin  selbstverständlich.

Weiterlesen

„Erklärungen sind verlorene Worte“. Die Fotografien des Josef Öfner.

„Menschen“. Eine Ausstellung im Turmmuseum Ötz ist dem Ötztaler Fotografen und Chronisten Josef Öfner gewidmet. 

Weiterlesen

Das einzigartige ‚Grieser Ladele‘

Mein Faible für Geschäfte und Klein-Läden und deren Betreiber_innen, die sich gegen Supermarkt-Kraken und Gierkonzerne stemmen ist – so glaub‘ ich jedenfalls – bei meinen Leser_innen hinlänglich bekannt.

Weiterlesen

Die schönsten Winkel Tirols – ein ideales Ostergeschenk

Ich mach jetzt einmal Werbung in eigener Sache: Mein erstes Buch ist erschienen. Es zeigt Tirol von seinen schönsten Seiten. 

Weiterlesen

Der archaische Zug der Schafe: die Transhumanz

In der ersten Junihälfte wandern die Südtiroler Bauern jedes Jahr mit ihren Schafen auf die Hochweiden im Hinteren Ötztal. Ein Ereignis, das man einmal im Leben gesehen haben sollte. 

Weiterlesen

Über Gletscher und Grenzen

In der Bozner Edition RAETIA ist soeben ein Bildband erschienen, der in keinem ‚echten‘ Tiroler Haushalt fehlen sollte. 

Weiterlesen

Die Schafe kommen

Auch heuer treiben die Südtiroler Bauern ihre Schafe wieder auf die Hochweiden des Hinteren Ötztales. Ein Ereignis, das man einmal miterlebt haben sollte.

Weiterlesen

Unfassbar: Nacktlauf ins Neue Jahr!

Was anderen ein Sylvestermarathon, ist den Ötztalern ihr Sylvester-FKK-Nacktlauf, die „Nackte Meile“ in Längenfeld Dorf.

Weiterlesen

Aug in Aug mit den Ötztaler 3.000ern

Eine Bergtour vor einer einzigartigen Kulisse: die Wanderung vom Tiefenbachferner nach Vent

Weiterlesen

Die Haute Volée und das Posthotel Kassl in Ötz

Ich behaupte seit Jahren, dass die altbewährte ‚Sommerfrische‘ in Tirol ein Thema ist.  Erholung in einer wunderschönen Landschaft ist wieder gefragt. Legendäre Hotels und Gasthäuser in den Alpen werden wieder zu Treffpunkten einer neuen, umweltbewussten Haute Volée. Wie etwa das Posthotel Kassl in Ötz.

Weiterlesen

Die Rofenhöfe im Ötztal

Was haben wir alte Hasen alle schon in der Volksschule gelernt? Dass die Rofenhöfe im hintersten Tiroler Ötztal die höchsten, ganzjährig bewirtschafteten Bauernhöfe Österreichs seien. Ob das heute allerdings immer noch gelehrt wird wage ich zu bezweifeln. Leider.

Weiterlesen

Märchenlandschaft Wörgetal

Die Almrosenblüte im Wörgetal ist eine spektakuläre Inszenierung der Natur. 

Weiterlesen

Eine Alm für Feinschmecker: Die Gampe Thaya in Sölden

Jakob Prantl war für mich schon immer einer jener Ötztaler ‚Touristiker‘, die mit beiden Füßen am Boden geblieben sind. Für ihn und seine Familie besteht Tradition nicht darin, in Lederhosen und Dirndl herumzurennen und so zu tun, als ob man im Ötztal wäre. Im Gegenteil: diese Familie lebt das Ötztal und lebt die bäuerliche Tradition. Und zwar auf der Gampe Thaya, für mich eine der besten und feinsten Hütten Tirols. 

Weiterlesen

Genusswandern im Ötztal: Von Längenfeld nach Burgstein

IMG_9226

Blick auf das Sonnenplateau von Burgstein im Frühjahr.

Für mich ist die Wanderung von Längenfeld auf den Brand und weiter nach Burgstein eine wahre Erholung für Körper und Geist. Zudem dürfte diese Wandertrasse bereits in prähistorischen Tagen von Menschen begangen worden sein. Der ‚Schalenstein von Burgstein‘ ist jedenfalls ein Hinweis darauf. Alpine Gourmets sollten sich abschließend in Siggis Jausenstation mit zwei Köstlichkeiten belohnen.

Weiterlesen

Farst: 6. Grad beim Mähen

Wer von mir wissen will, wie mein privater ‚Höhen-Luftkurort‘ in Tirol heißt,  kriegt postwendend eine Antwort: Farst. Auch deshalb, weil die dortige Jausenstation eine Art Kultstatus besitzt.

Weiterlesen

Ötz – das grandiose Tor zum Ötztal

Der Acherkogel dominiert die Inszenierung des Vorderen Ötztales.

Ich bin mir sicher, dass es kaum einen Flecken in den Alpen gibt, der mit diesem Ort vergleichbar wäre. Da türmt sich ein mächtiges, scheinbar überhängendes Felsmassiv 2.200 m nahezu senkrecht über dem Ort auf. Gekrönt von einem idealtypischen – weil dreieckig geformten – Berg, der auch noch der nördlichste 3.000er der Alpen ist: Der Acherkogel. Eine Szenerie, die den Betrachter_innen wohlige Schauer über den Rücken rinnen lässt, wenn sie ihn von Ötz aus mit ‚verdrehten‘ Hälsen bewundern.

Weiterlesen